Marina Läuchli

Tourismusfachfrau und Reiseberaterin Büro Schinznach-Dorf

ACAPA AG, Reisebüro
CH-5107 Schinznach-Dorf
Tel +41 56 44 33 221
marina.laeuchli@acapa.ch
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00 – 12:00 / 13:30 – 18:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung
Rufen Sie mich für Termine vorgängig an oder kontaktieren Sie mich per Email.
Ich bin mehrsprachig und berate Sie gerne auf Deutsch, Italienisch, Spanisch, Französisch oder Englisch. Parlo italiano, hablo español, je parle français, i speak english.

Mein persönlicher Tipp:

ANDALUSIEN – südlichster Teil des spanischen Festlandes
Ein Landstrich mit Kultur, Geschichte, Natur voller Gegensätze, gutem Essen, Erbe der Mauren, Weltkulturerben zum Beispiel in Granada und Cordoba oder in Sevilla, mildes Klima, Fiestas, Badeferien an der Costa del Sol am Mittelmeer oder an der Costa de la Luz am Atlantik. Tipp: Städtereise nach Sevilla ohne Auto vor der Semana Santa (Karwoche). Mit etwas Glück kann man nachts, meistens erst nach Mitternacht, einen feierlichen Probe-Prozessionslauf miterleben!

KANARISCHE INSELN – spanische Inselgruppe mit vulkanischem Ursprung
Teneriffa – Gran Canaria – Fuerteventura – Lanzarote – La Palma – La Gomera – El Hierro – La Graciosa. Diese Inseln vor der Nordwestküste Afrikas sind eine Welt der Kontraste und bieten schwarze und helle Sandstrände, Naturschwimmbecken, tiefe Schluchten, kolossale Steilküsten, exotische und dichte Wälder, Lagunen, Klippen und vulkanische Mondlandschaften. Tipps: Mildes Klima das ganz Jahr über und auch im Winter eine Reise wert. Im Gloria Palace Amadores Thalasso & und Hotel in Amadores – Puerto Rico geniesst man praktisch vom ganzen Hotel aus Meersicht.

MALLORCA – Insel mit 1000 Gesichtern
Eingerahmt von zwei Gebirgszügen, hat Mallorca mehr zu bieten als nur den Ballermann und Palma, diese Insel wird den Ansprüchen aller Besucher gleichermassen gerecht. Die Küstenregion besitzt einen eigenen Charme und im Inselinneren laden uralte Klosteranlagen, malerisch verträumte Dörfer und historische Weingüter zu einem Besuch ein. Tipp: Übernachtung in historischen Fincahotels wie zum Beispiel Son Mas in Porto Cristo, Son Brull in Pollença oder Ses Arenes am sieben Kilometer langen Naturstrand Es Trenc.

SARDINIEN – „Karibik in Europa“
Diese Insel bezaubert durch Kontraste, Licht und Farben des traditionsreichen Landes, weit ausgedehnte Naturlandschaft, smaragdgrünes Wasser, kleine und grosse Buchten mit feinstem weissen Sand. Tipps: Die Insel erkundet man am besten mit einem Mietwagen aber von Vorteil in der Vor- oder Nachsaison. Badeferien verbringe ich am liebsten in Villasiumius (Süden) oder in San Teodoro (Osten), da der Strand und das Zentrum in Gehdistanz erreichbar sind. Öffentliche Verkehrsmittel sind rar.

Seit 1993 in der Reisebranche

1993 – 1996 Lehre Reisebürofachfrau bei WS Ferienreisen u. Blue Lagoon Reisen
1996 – 1997 Reiseberaterin bei Blue Lagoon Reisen
1998 – 2007 Reiseberaterin/Leiterin Direktverkauf bei Sierramar/Travelhouse
2008 – 2009 Product Managerin Spanien/Portugal bei Kuoni
2009 – 2012 Assistentin Zentraleinkauf u. Filialentwicklung Aldi Suisse
2012 – 2017 Assistentin/Sachbearbeiterin im Lebensmittel- u. Spielwarenbereich
Ab Dezember 2017 Reisefachfrau bei Acapa Reisen in Schinznach-Dorf